Was bringt eine Organisierte Nachbarschaftshilfe in Form eines Tauschringes?

Selbstverständliche Nachbarschaftshilfe ist etwas, das in der heutigen Zeit immer seltener die Regel ist.
Häufig leben die Menschen in anonymen Umfeldern, wo noch nicht einmal die direkten Nachbarn sich kennen oder voneinander gegenseitig Notiz nehmen. Die Familien sind über weite Gebiete verteilt. In der direkten Nähe wohnt oft niemand mehr, dem man vertrauensvoll begegnen kann.

Für viele werden da kleine Dinge zu größeren Problemen: Wer kann die Blumen gießen, wenn ich in Urlaub bin? Wer kann mir ein Regal an der Wand befestigen? Wer kann mich mal wohin bringen, wenn ich nicht mobil bin?

Die Organisierte Nachbarschaftshilfe in Dechsendorf-Erlangen und Umgebung könnte die Lösung für solche Fälle bieten.

Hier ist das Prinzip nicht nur auf gegenseitige Hilfe aufgebaut, sondern auf der Bildung eines größeren Pools an Angeboten, auf den zurückgegriffen werden kann. Getauscht wird im Ring.

Die Teilnehmer der Organisierten Nachbarschaftshilfe können ihre Gesuche und Angebote über eine in Rubriken unterteilte Marktzeitung veröffentlichen, die alle Teilnehmer erhalten. Jeder kann hier schnell das finden, was er braucht. Über eine Teilnehmerliste kann sofort Kontakt mit dem jeweiligen Anbieter aufgenommen werden. Andersherum: Wer selbst eine Dienstleistung anbieten möchte, kann hier jemanden finden, der sein Angebot benötigt.

Man kann ruhigen Gewissens von einer Person nur nehmen. Man muss nicht genau dieser Person später wieder etwas Gutes tun. Der Ausgleich geschieht im Ring.

Jeder Teilnehmer erhält eine Codenummer mit einem Buchungskonto, das in einer fiktiven Währung, angelehnt an Zeiteinheiten (hier: 10 Talente = 1 Stunde Zeitaufwand) geführt wird. Die Leistungen werden über Buchungsschecks abgerechnet, die von der Verwaltung der organisierten Nachbarschaftshilfe auf den jeweiligen Konten als Guthaben oder als Soll gebucht werden.



Warum "organisiert"?

Die Organisierte Nachbarschaftshilfe bietet mit den zwei Einrichtungen Marktzeitung und Markttreffen unkomplizierte Möglichkeiten an, um persönliche Kontakte zu knüpfen.

Bei der Organisierten Nachbarschaftshilfe treffen Gleichgesinnte zusammen. So wird es den Einzelpersonen leichter gemacht auf andere zuzugehen, da alle gerne nehmen und geben wollen.
Die gedruckte Marktzeitung gibt die Möglichkeit sich einen Überblick über die Angebote und Gesuche zu verschaffen.

Das persönliche Kennenlernen bei den Markttreffen beseitigt eine weitere Hürde beim Anbahnen des Tauschgeschäftes. Der direkte Kontakt gibt Sicherheit und nimmt die Anonymität.

Was kann ich nur tun???